FOLGEN SIE UNS
  • Facebook Social Icon
030 / 398 375 80
tspZulassungsdienst   Turmstraße 39, 10551 Berlin

Auto anmelden in Berlin

Als Kfz-Zulassungsdienst in Berlin übernehmen wir für Sie die komplette Anmeldung Ihres Autos.


 

Jetzt anrufen und Termin vereinbaren:


030 / 398 375 80

Hier finden Sie uns:

Welche Unterlagen für Auto-Anmeldung in Berlin?


Welche Unterlagen für die Auto-Anmeldung in Berlin bei der Zulassungsstelle benötigt werden, hängt davon ab, ob man einen Neuwagen zum ersten Mal zulassen oder einen Gebrauchtwagen, der schon mal angemeldet war, zulassen möchte.

Um ein Auto in Berlin anmelden zu können, werden in der Regel folgende Unterlagen benötigt:

  • Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I

  • Fahrzeugbrief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II

  • Bargeld oder EC- oder Kreditkarte

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass

  • eVB-Nummer (Versicherungsbestätigung)


Warum Auto anmelden in Berlin?


Die Anmeldung eines Autos in Berlin bei der Zulassungsstelle ist obligatorisch, damit das Kfz am Straßenverkehr teilnehmen darf. Für eine schnellere Abwicklung ohne langes Anstehen in der Warteschlange der Zulassungsstellen, kann der Kfz-Anmeldeservice in Berlin beauftragt werden. Dieser übernimmt den Behördengang, wenn folgende Unterlagen vorliegen:
•    ausgefüllter Zulassungsantrag für die Auto-Anmeldung
•    aktueller und gültiger Personalausweis oder Reisepass
•    Fahrzeugschein
•    eVB-Nummer (elektronische Kfz-Versicherungsbestätigung)

Wenn ein Auto am Straßenverkehr teilnehmen soll, gelten gesetzliche Grundlagen, die eine Zulassung vorschreiben. Die Zulassungsstellen sind der entsprechenden Landkreisverwaltung unterstellt. Für ein zugelassenes Auto wird ein Halter registriert. Dieser wird in der Zulassungsbescheinigung eingetragen.
Der Halter ist aber nicht automatisch durch die Auto-Anmeldung in Berlin dazu berechtigt, das Auto zu fahren. Als Halter können sich auch Personen, die keinen Führerschein haben, oder Minderjährige mit Vollmacht der Erziehungsberechtigten registrieren lassen.

Was beachten beim Neuwagen in Berlin anmelden?

Wenn ein Neuwagen in Berlin angemeldet wird, braucht man für die Zulassung des Fahrzeugs einige Unterlagen, die bei der Zulassungsstelle vorgelegt werden. Da oftmals die Wartezeiten bei der Behörde sehr lang sind, kann man den Kfz-Zulassungsservice in Berlin mit der Anmeldung des Neuwagens beauftragen. Für die Anmeldung eines Neuwagens in Berlin werden ein unterschriebener Antrag, eine Vollmacht für den Zulassungsservice, ein unterschriebenes SEPA-Lastschriftmandat und der Fahrzeugschein sowie der Fahrzeugbrief benötigt.

 

Weiterhin müssen bei der Zulassungsstelle eine gültige TÜV-Bescheinigung für das Fahrzeug sowie ein gültiger Personalausweis oder mit Meldebescheinigung ausgestatteter Reisepass vorgelegt werden. Bei der Kfz-Versicherung erhält man die eVB-Nummer, die als eine elektronische Versicherungsbestätigung auch bei der Zulassungsstelle benötigt wird.

Wie Gebrauchtwagen anmelden in Berlin?


Wenn ein Fahrzeug bereits zugelassen ist oder war und jetzt bei der Zulassungsstelle in Berlin angemeldet werden soll, braucht der Fahrzeughalter ein paar Unterlagen. Unser Zulassungsservice in Berlin übernimmt den Gang zur Behörde. Die Unterlagen werden auch durch einen Hol- und Bringdienst abgeholt. Bei der Zulassung eines gebrauchten Autos hängt die Vorgehensweise für die Anmeldung des Gebrauchtwagens in Berlin davon ab, ob das Fahrzeug beim Kauf auf den vorherigen Fahrzeughalter zugelassen oder abgemeldet war.

Wie abgemeldetes Auto anmelden in Berlin?


Die Zulassung und Überführung eines Gebrauchtwagens ist auch dann möglich, wenn das Auto bereits vom Verkäufer abgemeldet wurde. Wenn die Entfernung zwischen Verkäufer und Käufer nicht groß ist, kann der Verkäufer nach Erhalt der Unterschrift des Käufers für den Kaufvertrag diesem die Fahrzeugpapiere übergeben. Dann kann der Käufer das Auto direkt in Berlin bei der Zulassungsbehörde anmelden.


Steht bereits zwischen Käufer und Verkäufer ein Termin für den Kauf und die Unterschrift für den Kaufvertrag fest, kann der Käufer den Kfz-Zulassungsservice in Berlin beauftragen, die Anmeldung des Autos bei der Zulassungsstelle vorzunehmen. Bei der Anmeldung des Fahrzeugs bei der Zulassungsstelle in Berlin werden neue Nummernschilder mit amtlichem Siegel ausgehändigt. Der Kfz-An- und Ummeldeservice in Berlin, der mit der Kfz-Anmeldung beauftragt werden kann, bietet auch die Option, ein Wunschkennzeichen zu wählen.

 

Anmeldung mit Kurzzeitkennzeichen


Ist die Entfernung zwischen Käufer und Verkäufer groß, dann kann der Käufer beim Zulassungsservice in Berlin Kurzzeitkennzeichen beantragen. Der Zulassungsdienst Berlin besorgt nach Beauftragung bei der Zulassungsstelle das Kurzzeitkennzeichen und benötigt dafür vom Auftraggeber eine Versicherungsbestätigung sowie einen Nachweis für eine gültige Hauptuntersuchung des Fahrzeugs. Das Kurzzeitkennzeichen hat eine Gültigkeit von fünf Tagen. Nach Ablauf dieser Frist hat das Kurzzeitkennzeichen keine Gültigkeit mehr und darf nicht mehr eingesetzt werden, um ein abgemeldetes Fahrzeug zu überführen.

Kann man angemeldetes Auto in Berlin umschreiben lassen?
 

Kauft man ein Auto, das auf den vorherigen Besitzer noch zugelassen ist, muss man zunächst mit dem bisherigen Halter die Abwicklung der Überführungsart abstimmen. Optimal ist es, wenn der Käufer das Fahrzeug abholt und direkt die Umschreibung bei der Zulassungsstelle Berlin ausführen lässt.
 

Für die Auto Zulassung eines Gebrauchtwagens, der noch auf den vorherigen Halter zugelassen ist, kann der Auto-Anmeldeservice in Berlin beauftragt werden.
 

Für die Überführungsfahrt benötigt man von der Autoversicherung eine Deckungszusage. Das ist notwendig, falls das Fahrzeug während der Überführungsfahrt in einen Unfall verwickelt ist. Wenn das Auto während der Überführungsfahrt an einem Unfall beteiligt ist, hat das keine Auswirkungen auf den Schadensfreiheitsrabatt des Verkäufers. Versicherungsgesellschaften haben für diesen Fall Sonderregelungen.